Blog

„Das Glück dieser Erde…“

Wunscherfüllung für die 10-jährige Alexa

Wiesbaden, 12.03.2019

„Das Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Pferde“.

So auch das Glück der 10 -jährigen Alexa aus Heidelberg. Alexa hat das Pferdefieber gepackt und vor allem das Pony Max hat es ihr angetan. Ihm möchte sie am liebsten nicht mehr von der Seite weichen. Ganz klar, dass daher auch das Pferd „Ostwind“ aus dem gleichnamigen deutschen Spielfilm eine wichtige Rolle für Alexa spielt und hier keinerlei Neuigkeiten rund um die Filme und die Darsteller verpasst werden dürfen…

Wir lernen Alexa kennen

Die ganz normalen Interessen eines ganz normalen 10-jährigen Mädchens könnte man meinen. Aber Alexa leidet von Geburt an an einer Wachstumsstörung. Vor kurzem musste sie sich einer Operation unterziehen und trägt seitdem Fixateure an den Beinen. Unser Tippgeber, ein Heidelberger Kinderarzt, findet zu Recht, dass die tapfere Alexa eine schöne Überraschung mehr als verdient hat und hat sich an Make-A-Wish gewendet.

Das Wunschteam hat sich sehr schnell gefunden und setzt sich aus René, Sonja, Alf, Lisa und den „Neuen“ David, Anna-Theresa und Sabine zusammen. Und obwohl wir uns in dieser Konstellation zuvor noch nie begegnet sind, verbindet uns dennoch ein gemeinsames Ziel: Wir möchten im Rahmen von Make-A-Wish einen langersehnten Herzenswunsch erfüllen und Alexa strahlen sehen.

Bei unserem ersten gemeinsamen Treffen Ende Januar berichteten René und Lisa von dem ersten Kennenlernen mit Alexa und ihrer Familie. Durch das direkte Gespräch und die zuvor versendete Wunschbox erfuhren wir von Alexas weiteren Hobbies, Wünschen und Idolen – die perfekte Grundlage für ein erstes Brain-Storming um eine Wunschreise zu gestalten.

Gedanklich schien es dabei keine Grenzen zu geben. Wir haben zahlreiche kreative Ideen zusammengetragen, diese immer weiter ergänzt und miteinander verknüpft bis wir final eine -wie wir finden – spannende Wunschreise für Alexa entwickelt haben. Diese Wunschreise wird sich ca. über ein halbes Jahr erstrecken und insgesamt drei Etappen umfassen. Immer in enger Abstimmung mit Alexas Familie und unserem Team begannen wir mit der Umsetzung unserer Ideen…

Etappe 1:

Unsere Wunschreise startet am 07.04.2019. Wir laden Alexa und alle ihre Freundinnen und Familienmitglieder zu einer ganz privaten Kinovorstellung des neuen Films „Ostwind Teil 4“ ein. Ein eigener Kinosaal und jede Menge Popcorn warten auf die Gäste. Und wer könnte dieses Event besser ankündigen als eine der Hauptdarstellerinnen persönlich?! In einer privaten Videobotschaft an Alexa wird Hanna Binke alias „Mika“ unser Vorhaben ca. drei Wochen vorher ankündigen und damit sicherlich jede Menge Vorfreude auslösen. Wir sind gespannt, wie Alexa auf eine persönliche Nachricht ihres Vorbildes reagieren wird…

An dieser Stelle schon mal ein herzliches Dankeschön an Hanna Binke und dem Kino Heidelberg für die tolle Unterstützung.

Unsere Etappen der Wunscherfüllung werden sich natürlich inhaltlich steigern und in einem tollen Finale enden. Aber wir wollen noch nicht zu viel verraten, seid gespannt wie es mit der Planung und vor allem der Umsetzung der Wunschreise für unsere Alexa weitergeht… ☺

Der „Baum im Paradies“

Wunscherfüllung für das Mädchen Firdevs Elif Cesur (11 Jahre)

Wiesbaden, 26.02.2019

Firdevs erhält endlich ihre „Perle“ („Boncuk“)

Für Firdevs Elif (11 Jahre) spannte sich der Bogen der Wunscherfüllung von Oktober 2018 bis Februar 2019.

Durch die Vermittlung vom Sozial Pädiatrischem Zentrum der Helios Kliniken in Wiesbaden kam die Familie mit uns in Kontakt. Make-A-Wish hat dann ein erstes Kennenlernen mit der Familie in ihrer Wohnung vereinbart. Immer ist der erste Besuch in der Familie für alle ein besonderer und aufregender Moment.

Wer begegnet sich, wie ist die Lage des Kindes und welcher Wunsch wird aufgerufen? Wir wurden von der Familie in aller Herzlichkeit aufgenommen bei Tee und Gebäck und hatten alle Zeit die Familienmitglieder und vor allem Firdevs kennen zu lernen. Firdevs Lage ist gekennzeichnet durch einen Verlust ihrer Muskulatur, die sie zwingt tagsüber in einem Rollstuhl zu leben. Wenn sie nicht in der Schule ist, ist sie auch immer wieder mal für einige Zeit zu Hause in der Wohnung oder in ihrem Bett. 

Da wäre es ein Glück, neben der Familie, einen persönlichen Begleiter zu haben. Somit ist die Familie schon seit zwei Jahren mit dem Wunsch unterwegs, dass eine Katze so ein zugewandte, schmusige und  herzenswärmende Weggefährtin sein könnte. Und es war auch schon klar, dass eine Edelkatze, auf Grund ihres Charakters und Verhaltens (inhäusig, ruhig, die Nähe zum Menschen suchend), für diese Aufgabe besonders geeignet ist. 

Eine Britisch Kurzhaar war die Wahl.

Es war eindrücklich für uns zu erleben wie beharrlich und entschieden Firdevs ihren Wunsch nach ihrer Katze vertreten hat.

Nach diesem ersten Besuch und dem klaren Auftrag der Familie an uns, haben wir ein Wunschteam-Firdevs zusammengestellt. In diesem Team waren Celine, Lara, Lisa, Jessica, René, Sonja, und Alf.

Beim ersten Treffen haben wir eine Vielfalt von Ideen gesammelt, wie wir aus diesem Wunsch und den weiteren Interessen von Firdevs ein besonderes Wunscherfüllungsereignis in ihrem Leben gestalten können. Zumal Firdevs auch eine ausgesprochene Leseratte ist und die Phantasieromanreihe „Woodwalkers“ sehr liebte. Als diejenige, die im letzten Jahr die meisten Bücher in der örtlichen Bibliothek ausgeliehen hatte, hatte sie natürlich alle Bände schon gelesen.

Es begann nun ein nachhaltiger und in Schleifen verlaufender Prozess, immer wieder im engen Austausch des Teams mit der Familie, um die weiteren Schritte abzustimmen. Nach und nach, vor allem für Firdevs und ihrer Familie, haben sich die machbaren Möglichkeiten heraus kristallisiert. Wie eine Reihe von besonderen Meilensteinen bildeten sie den Weg, bis letztendlich zur Wunscherfüllung.

In dem nun einsetzenden Such- und Findungsprozess haben uns viele Menschen und Einrichtungen unterstützt.

Da war zum einen Frau Hackmann vom Verein der Deutschen Edelkatzen e.V., die uns sehr ermutigend beraten hat. Ebenso die verschieden Züchter, die wir angerufen haben, waren hilfreich bis wir dann mit Frau Olga Morez die Züchterin gefunden haben, die auch aktuell junge Katzen zum Abgeben hatte.

Die Tierärztin Frau Dr. Susanne Seitz hat sich bereit erklärt die weitere tierärztliche Begleitung zu übernehmen.

Herr S. Perkovic hat mit seinem Team von Fressnapf in Wiesbaden-Biebrich hat in seiner Großzügigkeit, die gesamte Erstausstattung für die Katze der Familie zur Verfügung gestellt.

Allen sei bei dieser Gelegenheit nochmals im Namen der Familie und von Make-A-Wish  ausdrücklich gedankt!

Ganz besonders war zwischenzeitlich der Kontakt zur Autorin Katja Brandis der Reihe „Woodwalkers“, als paralleler Prozess neben dem Katzenwunsch. Frau Brandis war sofort bereit einen persönlichen Kontakt zu Fridevs aufzunehmen und hat ihr vorab schon den nächsten Band schicken können. Ein Highlight auf dem Weg für uns alle! Nochmals sehr herzlichen Dank an Frau Brandis!

Mit dem Finden der Züchterin war der erste konkrete Schritt in Richtung Wunscherfüllung der Besuch der Mutter und Schwester bei der Züchterin, um die richtige Katze auszuwählen.

Dabei wurde deutlich, dass nicht nur Firdevs schon einen engen Bezug zu der zukünftigen Katze aufgebaut hatte, sondern auch ihre Schwester und ihre Mutter in großer Vorfreude waren. Umso mehr wird sich die Katze geborgen fühlen.

Nach dem nun die Erstausstattung zu Hause aufgebaut und die Katze „alt“ genug geworden war, konnten Vater und Schwester endlich die Katze „nach Hause holen“. Firdevs in ihrer stillen und feinen Art strahlte vor Freude über die Erfüllung ihres so lang ersehnten Wunsches. Für sie hat es sich gelohnt, das was in ihrem Leben wirklich wichtig ist, nachhaltig zu verfolgen. Das ist auch die Kraft und Gewissheit, mit der sie ihre Erkrankung beeindruckend meistert. Die Katze wird sie jeden Tag schnurrend darin begleiten und bestätigen.

Wir  von Make-A-Wish haben viel Freude erlebt und mit der Familie geteilt. All die Ideen und dann die verwirklichten Möglichkeiten haben diesen Monaten für uns alle und für Firdevs ganz konkret, eine nachhaltige Lebensnote gegeben. Das Team und Firdevs werden nach einiger Zeit wieder Kontakt aufnehmen, um zu sehen wie sich das „Wunschteam Firdevs und Boncuk“ gemacht hat.